irelandforyou-logo

Ireland for You

Golf- und Freizeitreisen

flag-deflag-en

Reiseinformationen

Hier finden Sie einige wichtige und hilfreiche Informationen für Ihren Irlandaufenthalt:

Strassenverkehr:
Ireland for You gibt Ihnen hier einen kleinen Einblick in die irische Verkehrsregelung!

Wenn Sie schon einmal in Irland oder in anderen Ländern mit Linksverkehr gefahren sind, haben Sie ja schon eine gute Vorstellung über die unterschiedlichen Verkehrsregeln – wenn nicht, sind vielleicht einige der unten aufgeführten Tipps und Informationen interessant für Sie:

Der größte Unterschied ist natürlich der Linksverkehr (NEIN, nicht der Verkehr auf den Linksgolfplätzen – auf den Straßen).

In UK oder Irland zugelassene Fahrzeuge haben das Lenkrad, wie Sie wissen auf der rechten Seite, dass bedeutet also, dass das Lenkrad immer zur Fahrbahnmitte ausgerichtet sein muss. Dies ist notwendig, um vor dem Überholen anderer Fahrzeuge den entgegenkommenden Verkehr beobachten zu können.

Sollten Sie mit Ihrem eigenen Fahrzeug unterwegs sein, beachten Sie, dass Sie aufgrund der Lenkradposition an der äußeren (linken) Straßenseite sitzen und keine Möglichkeiten haben, die Gegenverkehrssituation zu beurteilen. Seien Sie also sehr vorsichtig beim Überholen! Wenn Sie so weit ausscheren, um den Gegenverkehr beurteilen zu können, befindet sich die rechte Seite Ihres Autos bereits deutlich auf der Gegenfahrspur – und bei den typischen schmalen Straßen kann es dann sehr schnell zur Kollision kommen. Um einen möglichst günstigen Blickwinkel für den Gegenverkehr zu haben, ist also ein extragroßer Abstand zum Vordermann notwendig.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Fahren während des Tages und Großverkehrs kaum ein Problem darstellt, da Ihnen ‘die Anderen‘ ja den Weg weisen. Problematisch kann es werden, wenn Sie etwas abseits der viel befahrenen Straßen befinden, nachts fahren, morgens früh das Hotel- oder Gasthausgelände verlassen, sich verfahren haben und umdrehen müssen (vielleicht an einer Einfahrt oder Parkplatz) – dann erwischt man sich leicht auf der falschen Straßenseite!  Vorsicht! – es passiert sooo leicht und schnell! Vergewissern Sie sich nach jedem Abbiegen, dass Sie sich auf der richtigen Straßenseite befinden!

Bringen Sie sich eine auffällige Plakette oder Aufkleber Links Fahren mit und befestigen Sie in Ihrem Sichtfeld!

Seien Sie auch vorsichtig beim Linksabbiegen und auf schmalen Straßen – Autofahrer(innen) ‘vergessen‘ nur allzu gerne, dass sich noch ein halbes Auto links neben dem Fahrersitz befindet!  Statistiken über defekte Reifen und Felgen auf der linken Seite der Leihfahrzeuge können das bestätigen!

Viel Spaß, gute Fahrt und immer sicheres Ankommen!

Erlaubte Höchstgeschwindigkeit für Autos und Motorräder:
Republik Irland:

Nord Irland:

Auf Straßen ohne Geschwindigkeitskennzeichnung besteht eine 30mph (48km/h) Geschwindigkeitsbegrenzung.

Maut:
Auf vielen unserer werden Gebühren erhoben, deren Beträge nicht sehr hoch sind. Die einzige Mautstelle, an der Sie nicht direkt bezahlen können, befindet sich auf der Autobahn M50 zwischen dem Dubliner Flughafen und Dublin. Wenn Sie diese kamerakontrollierte Stelle passieren, müssen Sie bis 20:00 Uhr des folgenden Tages Ihre Gebühr bezahlen (3€  für PKW).

Bitte vergewissern Sie sich, dass ob Ihr Autovermieter ein Abkommen mit dem Betreiber dieser Mautstelle hat und der Betrag automatisch Ihrem Konto belastet wird. (Ireland for You arbeitet mit HERTZ Car Rental, die diesen Betrag automatisch von Ihrem Konto abbuchen.)

Sollte Ihr Autovermieter kein Abkommen mit dem Betreiber haben, kann an autorisierten Tankstellen und Geschäften, oder per Telefon 1890501050 (leider nicht deutschsprachig) unter Angabe des KFZ Kennzeichens Ihres gemieteten (oder Ihres eigenen) Fahrzeuges bezahlt werden. Bei Nichtbezahlung wird der Betrag entweder bei der Autovermietung eingezogen und Ihnen später unter Zuzug von erheblichen Bearbeitungsgebühren weiterberechnet oder Sie bekommen die erhöhte Rechnung direkt aus Irland.

Weitere Regeln:

Benötigte Papiere: Führerschein, Ausweis oder Reisepass.  Seit Mitte 2010 brauchen Sie auch keine ‚Grüne Versicherungskarte‘ mehr. Ihr EU Kennzeichen weist Ihr Fahrzeug entsprechend aus.

Alkoholgrenze: 0.5 Promille – ABER:  0.0 Promille (also kein)  Alkohol ist der beste Weg sicher ans Ziel zu kommen!

Sicherheitsgurtpflicht: ja

Wichtige Telefonnummern in der Republik Ireland und Nordirland – die Nummern sind die selben:
112 oder 999 wählen und bei Antwort die jeweilig gewünschte Anteilung verlangen – Police (Polizei); Fire (Feuerwehr); Ambulance (Notarzt); Rescue (Rettungswacht); Coast Guard (Küstenwache); Mountain Rescue (Bergwacht).

Umrechnungen für Nordirland und UK:
Sollten Sie nach Nordirland fahren oder mit Ihrem Fahrzeug durch England anreisen, werden Sie dort außer mit dem Britischen Pfund (Pounds – GBP) auch mit den Englischen Maßeinheiten konfrontiert.

Einige Richtlinien der britischen Maßeinheiten:
1£ = ca 1.2€
1inch = ca 2.5 cm
1foot = ca 30 cm
1mile = ca 1.6 km
1pound = ca 453 gramm
1ounce = ca 28 gramm
1stone = 6.35 kg
1pint = ca 0.57 liter
1gal = 4.55 liter
30mph = ca 50 km/h
50mph = ca 80 km/h
70mph = ca 110 km/h

Noch ein Tipp: In Irland (Süd und Nord) ist die Kreditkarte sehr weit verbreitet und so macht es Sinn, bei Abstechern nach Nordirland diese mitzubringen, um die Wechselgebühren zu vermeiden und nicht ständig das viele Geld bei sich tragen zu müssen.